Wie eine erfolgreiche digitale Transformation gelingt

alt

Noch sind die Erfolgsquoten digitaler Transformationen niedrig. Viele Führungskräfte zweifeln daran, dass die Digitalisierung in ihrem Unternehmen tatsächlich zu einer besseren Performance führt. Deshalb halten sie sich nach wie vor mit nachhaltigen Investitionen in digitale Technologien und Kompetenzen zurück. Gleichzeitig aber sehen zahlreiche Manager Investitionen in die Digitalisierung als eine Top-Priorität in ihrem Unternehmen an. Dies bringt eine Studie zutage, für die Bain die digitale Reife von weltweit rund 1.000 Unternehmen untersucht hat.

Vorreiter haben großen Vorsprung

WEITERE PUBLIKATIONEN

Internet der Dinge: Wo kann Europa glänzen?Digitalstrategien für das B2B-Geschäft

MANAGEMENTKOMPETENZ

DigitalisierungOrganisation

Die Ergebnisse in Kürze: Digitale Vorreiter sind der Konkurrenz in jeder Branche weit voraus. Sie konnten ihre Umsätze in den letzten drei Jahren um 14 Prozent steigern. Damit kommen sie auf eine mehr als 50 Prozent bessere Performance als die digitalen Nachzügler in der jeweiligen Branche. In puncto Rentabilität sieht es ähnlich aus: Rund 83 Prozent der Vorreiter konnten ihre Margen im Untersuchungszeitraum steigern. Bei den Nachzüglern gelang dies nicht einmal der Hälfte.

Die Mühen lohnen sich also. Digitale Transformationen sind allerdings weitaus schwieriger durchzuführen als herkömmliche Change-Management-Programme. Meist scheitern sie an der enormen Komplexität, die durch die unternehmensweite Optimierung sowohl von Geschwindigkeit als auch von Lernprozessen entsteht.

Wer sich gut organisiert, der gewinnt

In der Bain-Studie erreichen diejenigen Unternehmen das beste Ergebnis, die auch digital am besten aufgestellt sind. Digitale Transformation bedeutet Veränderung auf allen Ebenen. Gut organisierte Unternehmen lernen, wie aus großen Ideen praktisch umsetzbare Zwischenziele werden. Sie bringen eine „digitale Fabrik“ auf den Weg, mit der sie den gesamten Prozess priorisieren, fördern und testen können. Im Laufe der Zeit führt dies zu einer überdurchschnittlichen Performance und sorgt dafür, dass sich an vielen Fronten gleichzeitig etwas bewegt – und das, ohne dabei die Organisation zu überrollen.

Der wichtigste Erfolgsfaktor ist jedoch die Einsicht, dass Stillhalten und Abwarten keine Optionen sind. Der Zeitpunkt ist gekommen, den Weg hin zu einem gut organisierten digitalen Vorreiter einzuschlagen.



digital-readiness-survey-photo-99x93 INTERAKTIV

Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Erkennen Sie diejenigen Bereiche, in denen Ihr Unternehmen bereits gut aufgestellt ist und mit welchen Strategien Sie die besten Resultate erzielen.


Klicken Sie hier, um sich die Studie als PDF herunterzuladen.